Mein Teenyerlebnis


Meine Freundin Moni und ich waren mit 14/15 Jahren in einem Turnverein angemeldet, der einmal wöchentlich war! Zuerst gingen wir dort auch regelmäßig hin, aber irgendwann dachten wir uns so, dass wir die Zeit auch anders nutzen könnten und sind in die örtliche Jugenddisco gegangen! Das ging auch eine Zeitlang gut, bis wir eines Abends froh gelaunt nach Hause gehen wollten, als auf einmal meine Mama auf uns zu kam und fragte: "Na, wo kommt ihr denn her?" Da wir aus einer ganz anderen Richtung kamen, ahnte sie natürlich, dass wir nicht zum turnen gegangen sind! Nun blieb uns nichts anderes übrig, als zu sagen, wo wir waren! Sie war ziemlich sauer und auch mein Papa, der es kurz danach erfuhr! Ein paar Tage später sollte ich bei meiner Freundin übernachten, da ihre Schwester heiratete! Doch mein Papa hatte es mir daraufhin verboten! An diesem Tag erlaubte mir dann meine Mama, dass ich wenigstens ein paar Stunden zu der Hochzeitsfeier gehen durfte! Wie meine Eltern mir erklärten, waren sie am meisten enttäuscht, dass wir so getan hatten, als wenn wir in diesen Turnverein gingen und als wir gefragt wurden, wie es gewesen sei, ihnen "eine Geschichte" auftischten! Aber wir dachten, dass wir sowieso nicht in die Jugenddisco gedurft hätten! Das nahmen wir uns zu Herzen und seitdem erzählten wir auch, was wir vorhatten! Somit erreichten wir letztendlich mehr, auch wenn wir trotzdem nicht alles durften, doch es war für uns ein kleines Abenteuer! Jahrzehnte später bleibt es immer noch als aufregendes, aber auch sehr lehrreiches Erlebnis in unserer Erinnerung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jana (Freitag, 16 Juni 2017 23:02)

    Hey Kickys Paradies, in der Jugend hat man oft Dinge getan, die Eltern nicht erlaubt haben, witziges Erlebnis